Willkommen

Willkommen

"Möge meine Geschichte schön sein
und sich ent-wickeln wie ein langer Faden ..."

Lichterlohundich3..jpg
Ich lebe in Tirol, reise aber fast überallhin um zu erzählen.

Es gibt monatlich Neues auf dieser Website zu finden!
Vor allem unter:

Anschauen
(mittlerweile 12 Videos

König Lichterloh ein neues Programm &
Frau Wolles 7. Buch! Titelnild des Buchs Ausschnitt

Kalender
(immer wieder neue Termine)

Weiter unten auf dieser Seite sind die allerneuesten PROGRAMM-TITEL, immer wieder eine andere, gerade neu entdeckte, kurze GESCHICHTE zu finden aus dem reichen
Erzählschatz der Welt. im Frühling 2015: Alexander und der Narr
und gewonnene PREISE

Schatzkisteoffen.jpg

die allerneuesten PROGRAMM-TITEL

PRINZESSIN WAHRHEIT UND DIE MILCHBRÜDER
Geschichten von der Suche nach Antworten

LIEBESLIED und FREUDENTANZ
Klangvolle Märchen und beredte Musik

König Lichterloh
Märchen und Geschichten über Krieg und Frieden, Streit und Vergebung, Zorn und Zärtlichkeit

immer wieder eine andere kurze GESCHICHTE

Himmel und Meer

Am Anfang der Zeit war das Meer noch so seicht, dass selbst eine kleine Frau darin nur bis zu den Knien nass geworden wäre. Der Himmel hing so tief, dass jeder große Mann ihn mit der flachen Hand berühren konnte.
Weil de Himmel so nahe an der Erde war, hing auch der Mond so tief.
Wenn nun Vollmond war, gingen die Rinder gerne hin und leckten am Mond. Er schmeckte ihnen gut.
Eines Tages aber wurde einer übermütig. Wer in aller Welt wird’s gewesen sein? 
Ein Mensch!
Er nahm eine Handvoll Ochsenmist und zielte auf den Mond. Er traf und heute noch ist dieser Mist dort zu sehen.
Der Mond geriet darüber in Zorn und beschwerte sich beim Himmel.
Dieser sagte zum Meer: "Gib du mir Höhe, dann gebe ich dir Tiefe."
Das Meer stimmte zu und an diesem Tag rückten Himmel und Meer weit auseinander. Seither hängt der Himmel so hoch, dass ihn keiner mehr berühren kann.
Das Meer aber ist so tief, dass niemand seinen Grund erreicht.

gewonnene PREISE

Juli 2007 in Neukirchen-Vlyun
Frau Wolle und Klaus Falschlunger haben den ersten Preis beim
"Festival der besten deutschsprachigen Erzähler/innen"
gewonnen!
"Unter den 16 Internationalen Erzählerinnen und Erzählern ragte die Leistung von Frau Wolle durch verschiedene positive Eindrücke heraus: Klare Sprachgebung,
adressatenbezogener Vortrag, klug ausgewählte Texte
und vor allem das treffliche spontane Aufnehmen und Umsetzen der bei den Zuhörenden entstandenen Stimmungen..
."
Zitat von Prof. Rölleke, der die Fachjury leitete

Zu Pfingsten 2006 in Graz
Frau Wolle hat den zweiten Preis beim "Silver Ear of Graz" gewonnen! Für den "Wettbewerb" hatten sich über 60 Erzähler + Erzählerinnen beworben, aus denen 10 ausgesucht wurden, von denen 3 gewonnen haben.