Startseite > Aussuchen... PROGRAMME > Tür & Schlüssel

LIEBES-TÜREN und SCHLÜSSEL-FIEDELN
  Möglich mit und ohne *** Musik *** dabei
                                                                Möglich mit und ohne °°° Menü °°° dazu

 Frau Wolle alleine 
LIEBES-TÜR und WASSERMANN
Märchen und Geschichten zwischen Norwegen und Marokko
Ein nördlicher nackter Wassermann, eine fliegende Königstochter und ein südlicher schlafender Prinz begegnen uns an diesem Abend.
Haltlose Gerüchte werden zu wundersamen Wahrheiten. Melodien entzünden das Feuer der Liebe. 
Algerien und Marokko, Italien und Griechenland, Lettland und Schweden - eine Reise mit Geschichten!

 mit *** Musik *** 
LIEBES-TÜREN und SCHLÜSSEL-FIEDELN
Märchen und Musik zwischen Norwegen und MarokkoAngelaAFrWolleMarcoAmbrosiniKLEIN.jpg
Ein italienisch-französischer
 Musiker spielt gemeinsam mit seiner deutsch-italienischen Tochter auf schwedischen Instrumenten, eine Tiroler Erzählerin würzt jede Geschichte mit Meersalz.
Zwei magische Geigen, mehrere verführerische Musiker, ein verfängliches Schlaflied - an diesem Abend verflechten sich Melodien und Märchen zu einem verzaubernden Teppich auf dem die Fantasie fliegen kann.
Die Finger des Hofmusikers berühren Herz und Leib der Prinzessin. Eine wunschlose Königstochter bekommt mehr als sie jemals dachte. Eine böswillige Nachbarin bringt unfreiwillig das Glück ins Haus. 
Wir erfahren in der Welt der Geschichten die Magie der Musik.


 mit °°° Menü °°° 
LIEBES-TÜR und MÄRCHEN-SCHMAUS
Märchen und ein Menü zwischen Norwegen und Marokko
Geschichten und Märchen zum Genießen für hungrige Ohren

Das Märchen-Mahl dauert für gewöhnlich zwei bis drei Stunden, wobei sich Essen und Märchen abwechseln.
Es ist bereichernd, wenn das Menü und die Märchen zusammen auch in der Reihenfolge, in der sie genossen werden, auf einer Menü-Karte auf den Tischen stehen. So wissen die Anwesenden worauf sie sich jeweils als nächstes freuen können.
Essen und Geschichten nehmen aufeinander Bezug, sind thematisch verflochten und machen den Abend so zu einem Fest für Leib und Seele.

Wie die Menükarte auf den Tischen aussehen kann?
Zum Beispiel so (vom Adler in Schwarzenberg 2010)

MENÜ: Riesling-Schaumsuppe mit Zimtcroutons
 
erster Märchengang: Zwei große Fragen
Kann ein Mann seine Frau mit einem Esel verwechseln?
Und gibt es eine Frau, die alles gut findet, das ihr Mann tut?
 
MENÜ: Geschmorter Rindsschulterspitz mit confierter Petersilienwurzel und Kartoffel-Terrine
 
Geschichten-Hauptspeise: Drei leichte Wahrheiten
Zwischen der Tiefe der Erde und der Leichtigkeit der Federn liegt das Glück.
Auf dem Mond wächst ein Zimtbaum.
Der Teufel gibt nichts umsonst her.
 
MENÜ: Maroni-Knödele auf Rumsahne mit Kokossorbe
 
Für den letzten Geschichten-Hunger noch eine winzige Geschichte übers Sattwerden!