Startseite > Über mich

Begegnen ... FRAU WOLLE

 
"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."
Demokrit

Ich lebe in Tirol, reise aber fast überallhin um zu erzählen.
 
Wolle21Wegklein.jpgWolle21Balancekl.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fotos: Tanja Quasdorf

Ich liebe den magischen Raum zwischen mir und denen, die zuhören.
Durch die gebündelte Fantasie aller Anwesenden entstehen wie durch einen Zauber Welten, Leben und Erlebnisse. 
 
STOFFE
Am liebsten erzähle ich alt-überlieferte Volksmärchen, die einerseits klassisch, "archetypisch" sind doch zugleich etwas Untypisches, Ungewöhnliches, Überraschendes an sich haben.
Sehr gerne wähle ich auch kurze verblüffende Weisheitsgeschichten.
Ich habe mich auf Erwachsenen-Publikum spezialisiert, was natürlich auch meine Geschichtenauswahl beeinflusst.
STIL
Nicht die Erzählerin, sondern die Geschichte steht im Vordergrund.
Ich verlasse mich auf die Kraft des gesprochenen Wortes. "K
ein Wort zu viel, keines zu wenig"- danach strebe ich.
Mit meiner Sprachlust male ich Bilder.  Ich lasse mich von einem Märchen mitreißen, erzähle lebendig, schauspielere dabei aber wenig.
Nur die Geschichten, die etwas in mir bewegen, die mir auf der Zunge brennen, erzähle ich auch. Das spüren die Zuhörer*innen.
MENSCH
Jede Erzähler*in, die frei mit ihren Stoffen umgeht, prägt sie durch ihr eigenes Weltbild. Meine Werte werden spürbar und hörbar. Starke Frauen, schöne Männer, Bösewichte, die man versteht, das Vertrauen auf höhere Mächte, der humorvolle Umgang mit den Schattenseiten der Menschen, viele starke Gefühle, meine Liebe zur Natur und zum Essen ... all das und mehr zieht sich als roter Faden durch mein Erzählen.

Valsertal.jpgDieses Foto zeigt die Rückseite des Tuxer-Tals im Herbst 2014

Geboren wurde ich am 26. 02. 1968 in Innsbruck, wo ich seit 1995 als hauptberufliche Märchen- und Geschichtenerzählerin für Erwachsene lebe.
Der rote Geschichtenfaden reicht bis in die Kindheit als "Leseratte" zurück und zieht sich auch durch mein Studium (vergleichende Literaturwissenschaft und Germanistik). Für die meine Diplomarbeit "Eine Sammlung: Mächtige Frauen in Märchen aus Ghana und Österreich" verbachte ich auch einige Monate in Ghana zur Forschung im Bereich westafrikanischer Märchen und mündlicher Überlieferungen. In Santa Cruz, Kalifornien und Kauai habe ich drei inspirierende Jahre lang gelebt.
All das hat den Boden bereitet für meinen Weg als Erzählerin.

ZAHLEN & REISEN siehe "Presse"

SPRACHEN 
Vielleicht habe ich die Freude an anderen Sprachen von meinem belgischen Vater geerbt? Ich erzähle nicht nur auf Hochdeutsch und Tirolerisch, sondern auch gern und oft auf Englisch
2011 habe ich das erste Mal auf Spanisch (für rund 500 ZuhörerInnen in Guadalajara Spanien) erzählt, 2016 das erste Mal auf Französisch (im Wallis in der Schweiz).
Spannend und interessant ist für mich auch die Zusammenarbeit mit Erzähler*innen bei zwei-sprachigen Abenden, z.B. mit Jasna Held (Kroatisch) und David Ambrose (Englisch), Doris und Steve Barrot (Berndeutsch und Französisch).
Immer wieder habe ich mit Übersetzer*innen gemeinsam erzählt- vor allem in die Gehörlosensprache, aber auch schon ins Chinesische, Portugiesische, ins Lettische. Dabei sind die Pausen und der Sprachfluss eine eigene Kunst.

Mein Kollege Stefan Kuntz, der kein ausgesprochener Märchenfan ist, hat einmal in einer Ankündigung geschrieben:
"Frau Wolle sucht ihre Geschichten mit brennender Neugier und Sorgfalt, sodass von ihr so manch Neues Uraltes zu hören ist. Sie spinnt uralte Geschichten ins Hier und Jetzt herbei, oder entführt sie die Zuhörenden ins Damals und Immerdar... ?"

FESTIVALS ...ich war schon bei seeeehr vielen, von Damaskus bis Stockholm. HIER findet sich eine Liste.

BÜCHER ... gibt es auch schon viiiiele, sie finden sich alle HIER

PREISE ... es gibt nicht viele Wettbewerbe, HIER sind die Preise, die ich gewonnen habe..

"Zertifizierung"?
Ja, übrigens bin ich auch von VEE (Verein der Erzählerinnen und Erzähler) als Erzählerin bestätigt, annerkannt, zertifiziert, ..

Plakat Vertelfestival Belgien
Plakat des internationalen Festivals in Alden Biesen, Belgien
Frau Wolle ist links unten am Spinnrad

Das freie lebendige Erzählen unterscheidet sich wesentlich vom Vorlesen aus einem Buch. Weil wir aber den Begriff "Lesung" gewohnter sind als "Erzählabend" wird es manchmal verwechselt. Also ->

sie ERZÄHLT!

Frau Wolle, freie Geschichten- und Märchenerzählerin für Erwachsene Telefonnummer
+43 512  37 03 16

 

 

weiter zu: